[TEXTUS] bioactiv

Dreifacher Reinigungseffekt – für eine natürliche Selbstheilung

Superabsorbierender Aquafilamentverband mit fasergebundenen Silberionen für die Reinigungs-& Exsudationsphase – anfeuchtbar

Eigenschaften:

  • Wundreinigung und Exsudataufnahme
  • innovativer Faservliesverband as der Aquafilament Technology-Reihe
  • regt natürliche Selbstheilung der Haut an

[TEXTUS] bioactiv®

[TEXTUS] bioactiv® ist ein innovativer Faservliesverband aus der Aquafilament® Technology-Reihe, der durch seinen dreifachen Reinigungseffekt die natürliche Selbstheilungskraft der Haut anregt und auf diesem Wege die Wundheilung fördert.

Dreifacher Reinigungseffekt …

… für eine natürliche Selbstheilung

Schwer heilende Wunden mit … … schwacher Exsudation … mäßiger Exsudation … starker Exsudation
Kontaminiert +++ +++ ++
Kolonisiert +++ +++ ++
Kritisch kolonisiert +++ +++ ++

Wundspüllösungen: [TEXTUS] bioactiv® kann grundsätzlich in Kombination mit allen gängigen indifferenten und differenten Wundspüllösungen, wie Ringer-Lösung oder naszierendem Sauerstoff angewendet werden.

Wundrandschutz: [TEXTUS] bioactiv® kann grundsätzlich mit allen gängigen Mitteln zum Wundrandschutz kombiniert werden, wie z.B. mit Zinkcreme oder Hautschutzfilmen.

Hinweis Die Anwendbarkeit von [TEXTUS] bioactiv® mit gängigen Produkten zum Wundrandschutz* und Wundspüllösungen wurden getestet, bewertet und liegen dem Hersteller vor.

*  Bei der Anwendung von [TEXTUS] bioactiv® mit weiteren Produkten bitte auch die Packungsbeilage des jeweiligen Herstellers beachten.

Bitte laden Sie sich den Handlungsablauf herunter, der die Handhabung der Produkte am Patient veranschaulicht.

Handlungsablauf
PZN Größe Stück/VE
409 531 6 5 x 5 cm 10
778 404 5 10 x 10 cm 10
409 532 2 10 x 15 cm 10
Quellen / Fußnoten
  1. Kammerlander, G., Locherer, E., Süss-Burghart, A., von Hallern, B., & Wipplinger, P. (2007). Wirkstofffreie Wundauflage als Alternative in der Wundversorgung. Die Schwester Der Pfleger, 46 (1).
  2. Dworniczek, E., Nawrot, U., Seniuk, A., Wlodarczyk, K., & Bialynicki-Birula, R. (2009). The in vitro Effect of a Silver-Containing Dressing on Biofilm Development. Adv Clin Exp Med , 18 (3), S. 277-281.
  3. Gibson, D., Cullen, B., Legerstee, R., Harding, K., & Schultz, G. (2009). MMP Einfach erklärt. Wounds International , 1 (1), S. 1-6.
  4. Data on file biocell.
  5. Schultz, G., & Mast, B. (1998). Molecular Analysis of the environment of healing and chronic wounds: cytokines, proteases and growth factors. Wounds, 10, S. Supplement F:1F-9F.
  6. Körber, A., Weindorf, M., & Dissemond, J. (2008). Exsudatmanagement moderner Wundauflagen für die Therapie des Ulcus cruris venosum unter Kompressionstherapie. Der Hautarzt (11), S. 904-911.
  7. Kammerlander, G., Eberlein, T., pH-Wert und Wunde 2011 ZWM Update 12 Bregenz